Traditionelle chinesische Medizin TCM

Ying YangDie TCM ist eine der ältesten Formen des Heilens. TCM beruht auf ca. 6000 Jahre alten Erfahrungen. Die TCM unterscheidet sich von der modernen westlichen Medizin v.a. durch eine ganzheitliche Auffassung vom Menschen, und das die Beziehung zwischen Mensch und Natur eine Einheit bildet.
Die TCM ist weitaus mehr als nur Akupunktur, und Akupunktur ist mehr als nur Schmerzbehandlung.

Es ist die Medizin von Yin und Yang.

 

Die Yin-Yang-Theorie zieht sich in jeder Hinsicht durch die Lehre der chinesischen Medizin. Auf diese Weise werden der Aufbau des Körpers, seine physiologischen Funktionen und Zusammenhänge zwischen dem Auftreten und der Entwicklung von Krankheiten erklärt.
Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden -Lebensenergie –chinesisch Qi genannt.
Wenn Yin und Yang nicht im Gleichgewicht sind, entstehen Krankheiten.
Jede Verlangsamung oder Stagnation des Qi-Flusses bedeutet eine Störung der Lebensvorgänge.
Schon kleinste energetische Ungleichgewichte können erkannt, und vorbeugend behandelt werden, bevor sie in eine körperliche Störung übergehen.
Gesunde Lebensführung, Gesundheitsvorsorge und Therapien zur Eigenanwendung haben in China eine Jahrtausendalte Tradition. Sie bilden einen wichtigen Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.

Um Ihre Energien wieder in Gleichgewicht zu bringen, kommen in meiner Praxis folgende Behandlungsmethoden der TCM zur Anwendung:

  • Körperakupunktur und Ohrakupunktur
  • Tuina-Massage
  • Moxibustion
  • Schröpfen
  • Diätetik
  • Akupressur, auch mit Anleitung zur Selbsttherapie

Zusätzliche Informationen